Vorqualifizierungsjahr Arbeit & Beruf

Das Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen (VAB-O) ist eine Schulart für junge Zuwanderer und Asylbewerber zwischen 16 und 20 Jahren ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen. 
 
Die Anmeldung und Zuweisung an die Berufsschulen wird zentral durch den geschäftsführenden Schulleiter geregelt. Wenn mehr Bewerber als Schulplätze vorhanden sind, wird eine Warteliste geführt.
 
Den Jugendlichen wird durch das VAB-O ermöglicht die deutsche Sprache zu erlernen, über Praktika Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu erlangen und die deutsche Kultur kennenzulernen. So wird ihnen das Ankommen in Deutschland erleichtert. Unterstützung bekommen sie hierbei außerdem durch die Schulsozialarbeit VAB-O, die sie während des Schuljahres eng begleitet.
 
Am Ende des Schuljahres haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit die Sprachprüfung auf A1-, A2- und B1-Niveau zu absolvieren.