Neuigkeiten & Aktivitäten

 

Kein Ende der Kreidezeit

Das grüne Klassenzimmer der Mettnau-Schule lädt während der letzten Sonnenstrahlen des Jahres zum Unterricht ein.

Es erinnert ein wenig an frühere Zeiten. Die Klasse sitzt vor dem Lehrer, der im Frontalunterricht wesentliche Unterrichtsinhalte vor einer Tafel mit Kreide festhält. In Zeiten fortschreitender Digitalisierung ist solch ein Klassenzimmer ohne internetfähige Computer, WLAN, Dokumentenkamera, Beamer mit Leinwand oder iPads nahezu undenkbar geworden und doch gibt es zumindest noch eines an der Mettnau-Schule und darauf ist Schulleiter Wolfgang Gutmann mit seinem Kollegen Marco Junge besonders stolz.

Zusammen mit vielen Schülerinnen und Schülern der vergangenen Jahrgänge hat Junge in dem zwischen dem Schulgelände und dem Bodenseeufer gelegenen Schulgarten außerhalb des Unterrichts viele Stunden hier verbracht und gemeinsam mit ihnen und sehr viel Eigenleistung unter dem Motto „Bildung, Begegnung, Bewegung" neuen Lebensraum für die Schule geschaffen. 

Hierzu waren umfangreiche Aufräumarbeiten, die Fällung vereinzelter maroder Bäume und die Pflanzung von Obstbäumen, pflegeleichten Gräsern und Rabatten nötig geworden. Es wurde außerdem in eine neue Grillstelle mit vielen Sitzmöglichkeiten, eine Tischtennisplatte und neue Fahrradstellplätze investiert. Das Herzstück des Gartens ist jedoch das nun mit dem Sonnensegel fertig gestellte grüne Klassenzimmer, in dem der etwas andere Unterricht stattfinden kann.

„In Zeiten der Corona-Pandemie, in der Schulen umfangreiche Hygienemaßnahmen umsetzen müssen, damit Unterricht unter halbwegs normalen Bedingungen durchgeführt werden kann, ist das grüne Klassenzimmer an den letzten warmen Tagen eine willkommene, wohl eine der sichersten, wenn auch nicht die modernste Alternative" stellt Junge fest und wird die neue Räumlichkeit so oft wie noch möglich für seine Klassen nutzen.

In leichter Hanglage blicken die Schülerinnen und Schüler nun auf Steinmauern sitzend auf die Tafel, die am Rücken des selbst gefertigten Gartenhauses befestigt wurde. Umgeben von sattem Grün und Blick auf den Bodensee schützt gerade an Nachmittagen das neue Sonnensegel vor Hitze. 

Schulleiter Wolfgang Gutmann freut sich über die Fertigstellung. In der Vergangenheit habe es seitens der Lehrer- und Schülerschaft viele Projekte, Projektideen und Konzepte gegeben, den Schulgarten wieder verstärkt in den Lebensraum Schule zu integrieren, erklärt er und freut sich umso mehr, dass dies in seinem letzten Amtsjahr nun gelungen ist.
Zurück