News-Archiv

 

Zentral-OP öffnet den Lernenden der Mettnau-Schule die Türen

Am 14. Mai 2022 öffnete der Gesundheitsverbund des Landkreises Konstanz (GLKN) am Klinikstandort Singen den Zentral-OP für die Lernenden der Berufsfachschule für Pflege der Mettnau-Schule.


Nachdem die Auszubildenden die grüne Bereichskleidung angelegt und sich in den hochsensiblen Bereich eingeschleust hatten, wurden sie von der OP-Leitung, einer OTA-Auszubildenden im 3. Lehrjahr sowie ihrer Fachlehrerin in Kleingruppen durch die, der Öffentlichkeit sonst vorenthaltenen Abteilung, geführt.

Die gewonnenen Einblicke werden dazu beitragen, dass die angehenden Pflegefachkräfte ihre zukünftigen Patienten in allen Belangen der perioperativen Pflege (zeitlich vor/nach der Operation) professionell begleiten können. Ihr Wissen trägt dazu Patienten die Angst vor der unbekannten und psychisch äußerst belastenden anstehenden Operation zu mildern. Bisher nur theoretisch vermittelte Abläufe und Zusammenhänge wurden nachvollziehbar präsentiert und von den Lernenden erlebt.

Ein Beispiel hierfür ist das Probeliegen auf dem OP-Tisch: Schmerzen nach der Operation können u. a. von der ggf. mehrstündigen Lagerung während des operativen Eingriffs herrühren, die durch das Verharren in einer ungewohnten oder überstreckten Position in Narkose zu einem ausgeprägten Muskelkater führen kann.

Die Besonderheiten der Abteilung wurden hervorgehoben, Unterschiede von Nahtmaterial mit Anschauungsmaterial erklärt und die Verödung von Gefäßen an einem Kotelett selbst ausprobiert. Die Exkursion wurde im Nachgang als Lernerfolg verbucht.

Ein besonderer Dank an alle, die an der zweiten Auflage dieses besonderen fachpraktischen Unterrichts beteiligt waren.
Zurück