Mettnau-Schule - Berufliche Schulen • Biotechnologisches Gymnasium

Mettnau-Schule - Berufliche Schulen
Home •  Kontakt •  Impressum
»Schularten»Berufliche Gymnasien»Biotechnologisches Gymnasium

Biotechnologisches Gymnasium


Ziele des biotechnologischen Gymnasiums

Das Berufliche Gymnasium der biotechnologischen Richtung fördert mit den allgemeinbildenden Fächern und den profiltypischen Fächern die allgemeine Studierfähigkeit der Schüler und bereitet durch integrierte Praktika auch auf labortechnische Anforderungen der Arbeitswelt vor.

Das Berufliche Gymnasium biotechnologischer Richtung gewinnt sein spezielles Profil

    durch die Pflichtfächer:
  • Biotechnologie BT
  • Bioinformatik
  • Chemie
  • Wirtschaftslehre

    und das Wahlfach:
  • Sondergebiete der Biowissenschaften 
zurück zum Seitenanfang

Inhalte des Profilfaches Biotechnologie

In der Eingangsklasse (11. Schuljahr) werden in Biotechnologie grundlegende Kenntnisse der Zellbiologie vermittelt. Die Einführung in die Mikrobiologie und die "Zelle als biotechnologisches System" bilden in Verbindung mit dem Fach Chemie die Basis zum Verständnis von biotechnologischen und gentechnischen Abläufen.

Im beruflichen Profilfach in Jahrgangsstufe 1  und 2 (12. und 13.Schuljahr) sind im Lehrplan folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Vergleich der Weitergabe und Realisation der genetischen Information
  • Grundlagen der Gentechnik
  • Nutzung der Gentechnik in der Medizin, Fortpflanzungsbiologie
  • Biotechnische Produktion
  • Umweltbiotechnologie
  • Praktika

Mit der Einführung in molekularbiologische und biochemische Modell- und Denkstukturen werden Grundlagen für entsprechende biotechnologische Studienrichtungen gelegt. Bei der Konfrontation mit bio- und gentechnischen Möglichkeiten werden im Rahmen von fächerverbindendem Unterricht auch ethische Fragen diskutiert.

zurück zum Seitenanfang

Abschluss und Studienrichtungen

Das Biotechnologische Gymnasium bietet insbesondere Schülern, die sich gerne auf mikrobiologische sowie molekularbiologische Fragestellungen der Biologie und Chemie einlassen wollen und Freude am Arbeiten im Labor haben, die Möglichkeit, die Allgemeine Hochschulreife, ohne Beschränkung auf bestimmte Studienrichtungen, zu erwerben. Es legt ausgezeichnete fachliche Grundlagen für z.B. folgende Studienrichtungen:

  • Biotechnologie
  • Gentechnik
  • Biochemie
  • Bioverfahrenstechnik
  • Molekulare Biotechnologie
  • Life Sciences

sowie für Ausbildungsgänge insbesondere Biologisch technische/r Assistent/in, Chemisch technische/r Assistent/in.

zurück zum Seitenanfang

Anmeldeunterlagen

  • den Ausdruck des online-Anmeldeverfahrens
  • beglaubigte Abschrift des Zeugnisses der Mittleren Reife bzw. des derzeitigen Halbjahreszeugnisses
  • tabellarischer Lebenslauf mit vollständiger Darstellung des Bildungsweges

zurück zum Seitenanfang

Home •  Kontakt •  Impressum •  Drucken