Mettnau-Schule - Berufliche Schulen • Aktivitäten

Mettnau-Schule - Berufliche Schulen
Home •  Kontakt •  Impressum
»Aktivitäten»Zwei Teams. Zwei Bausätze. Ein Parcour. Ein Ziel.

Aktivitäten

Zwei Teams. Zwei Bausätze. Ein Parcour. Ein Ziel.

01.02.2019 - (jm) Seit vier Jahren veranstaltet die Mettnau-Schule für Ihre Schülerinnen und Schüler einen Schultag der Bewegung – in diesem Jahr unter dem Motto „Moving Mettnau“. Geplant wurde dieser außergewöhnliche Schultag von der SMV (Schülermitverantwortung), die es zur Förderung der Schulgemeinschaft als eine ihrer Aufgaben ansieht, neben kulturellen, sozialen oder politischen auch sportliche Veranstaltungen und Aktionen zu organisieren und durchzuführen. 


Ein ganz besonderes Bewegungsangebot erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse des VABO (Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse). Abteilungsleiter Marco Junge, unter anderem verantwortlich für den Ausbildungsgang, freute sich wie seine das Event begleitenden Kolleginnen und Kollegen, dass im Rahmen des Aktionstages ein einzigartiger Fahrrad-Workshop mit dem Namen „Build your own bike“ durch Events Bodensee von Zweirad Joos realisiert werden konnte. 

Je zwei Teams aus insgesamt zwölf Schülerinnen und Schülern, überwiegend aus Syrien und Italien, nahmen an dem Workshop teil. Anleiter Dieter Schmidt stellte zunächst das Rad vor und erklärte, auf was die Schülerinnen und Schüler achten müssen und welche Handgriffe Sie sich merken sollten. Auf Zeit mussten beide Teams mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Lehrerinnen und Lehrer die Räder aufbauen, im Anschluss jeweils zu zweit den von den Eventbegleiterinnen Laura Tegel und Lena Unger entwickelten Parcour mit unterschiedlichen Stationen durchfahren, ehe alles wieder abgebaut werden musste. Bei der Durchführung halfen gegenseitige Tipps, die richtige Strategie, eine sinnvolle Rolleninterpretation und –zuteilung und eine gute Kommunikation untereinander. 

Am Ende waren natürlich nur die Schnellsten die Gewinner. „Gewonnen haben jedoch alle, denn neben dem sportlichen Aspekt und dem Spaßfaktor sollte der Workshop vor allem dazu beitragen, dass die Klasse weiter zusammen wächst“, resümierte Marco Junge am Ende der gelungenen Aktion und freut sich gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen auf den nächsten Tag der Bewegung, weil er den Zusammenhalt und die Identifikation mit der Schule fördert und sich mitltlerweile im Schulleben etabliert hat. 



zurück zum Seitenanfang

Home •  Kontakt •  Impressum •  Drucken